Anschnitt und Beschnittzugabe
Legen Sie Ihr Dokument immer im gewünschten Endformat zuzüglich umlaufend 3 mm Beschnittzugabe an, um Blitzer (weiße Ränder nach dem Beschneiden oder Stanzen) zu vermeiden.

 

Inhalte platzieren
Platzieren Sie wichtige Informationen am besten mit 2 mm Entfernung zur Stanz- oder Schneidekontur, damit diese nicht angeschnitten werden.
Objekte, die bis zum Rand des Dokumentes reichen sollen, müssen dann natürlich auch in den Anschnittsbereich (3 mm umlaufend).

 

Schnittmarken
Schnittmarken sind feine Linien, die das Endformat des Druckproduktes anzeigen. Bitte geben Sie hier an, wo geschnitten bzw. gestanzt werden soll.

 

Auflösung
Die optimale Bildauflösung für den Druck sind 300 dpi (bei Originalgröße).

 

Farben
Legen Sie Ihre Dokumente in CMYK, Graustufen oder als Sonderfarbe (HKS oder Pantone) an. Daten des RGB-Farbraums werden automatisch in den CMYK-Farbmodus konvertiert. Für daraus resultierende Farbabweichungen übernehmen wir keine Haftung. Weiße Schrift vor einem 4-farbigen Hintergrund sollte aufgrund der üblichen Maschinenschwankung nicht verwendet werden, da es hier zu einem deutlich sichtbaren Fehlpasser im Druckbild kommen kann. Schwarz sollte immer nur mit 100 % im Schwarz-Kanal und nicht in in allen 4 Farben angelegt sein.

 

Sonderfarben
Sonderfarben sind vordefinierte Volltonfarben, deren Vorteil darin besteht, dass sie separat gemischt und dadurch im Druck als Einzelfarbe aufgetragen werden. Das bedeutet, sie werden stets im gleichen Verhältnis gemischt und bieten daher eine hohe Sicherheit für immer gleich bleibende Farbigkeit.

 

Schriften
Die Schriftgröße sollte mindestens 6 pt betragen, um eine gute Lesbarkeit sicher zu stellen. Beachten Sie, dass Sie die Schriftgröße Ihrem Druckprodukt anpassen. Ein Plakat mit einer Schriftgröße von 6 pt ist zum Beispiel so gut wie nicht mehr lesbar. Schriften sollten generell in Pfade/Kurven umgewandeln oder in das Dokument eingebettet sein, um Probleme mit eventuell fehlenden Schriftarten zu vermeiden.

 

Linien
Linien müssen mindestens 0,1 mm stark sein um gedruckt werden zu können.

 

Datenformate
Verwenden Sie zum Speichern Ihrer Druckdaten folgende Formate: PDF, EPS oder AI (Versionen CS5).

 

Vor dem Druck erhalten Sie von uns immer einen Korrekturabzug, mit der Bitte um Druckfreigabe. Weitere grafische Arbeiten, Korrekturen oder Änderungen werden dann gesondert nach Aufwand berechnet.

Sind noch Fragen offen geblieben? Dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!